Das herrliche Wetter lockte viele Besucher auf den Galgenberg zum Osterfeuer

Am Ostersonntag stand wieder unser traditionelles Osterfeuer auf dem Galgenberg an. Bereits am Ostersamstag begannen die Vorbereitungen für die Durchführung des Osterfeuers indem Anhänger mit den verschiedenen Essensbuden sowie Getränken beladen wurden. Am Ostersonntag musste neben der Vorbereitung des Essens auch der Aufbau der Buden erfolgen. Nach einigen Stunden Vorbereitungszeit, konnte dem Osterfeuer nichts mehr im Weg stehen. Nachdem der Holzhaufen durch einen ortsansässigen Landwirt umgeschichtet wurde, um mögliche Tiere aus dem Haufen zu vertreiben, konnte gegen 19 Uhr das Feuer traditionell durch die Jugendfeuerwehr entzündet werden. Mit der Zeit trafen immer mehr Besucher ein. Für das leibliche Wohl aller Gästste war gesorgt, hier gab es neben Bratwurst und den „Othfresener Schnitzelbrötchen“ diverse Getränke sowie Wachsfackeln. Für die Sicherheit am Feuer stand eine Brandsicherheitswache parat, sodass im Falle eines Brandes außerhalb der Feuerstelle sofort eingegriffen werden konnte. Es kam jedoch zu keinerlei Vorfällen. Am Ostermontag standen Aufräumarbeiten an. Der Platz rund ums Osterfeuer wurde gesäubert und alle Materialien wurden wieder verstaut. Nach einigen anstrengenden Aufräumstunden war für uns dann auch der wohlverdiente Feierabend angesagt.

Eins sei noch kurz gesagt, ohne viele fleißige Hände wäre so eine Durchführung des Osterfeuers nicht möglich. Deshalb möchten wir uns recht herzlich für die vielen Helfer und Unterstützer in der Planung/ Organisation und in der Durchführung des Osterfeuers bedanken!