Einladung zum Osterfeuer 2022

Endlich wieder Osterfeuer!

Lasst uns nach dieser langen Pause wieder gemeinsam einen tollen Ostersonntagabend verbringen. 
Hoffentlich wird das Wetter wieder schön. 
Das Anzünden findet am 17.04.2022 um 18 Uhr statt. 
Getränke und Verpflegung kann man zum kleinen Preis erwerben.

Bei der Holzeinfuhr am 09.04.2022 wird Euer Baum- und Strauchschnitt ab 12 Uhr gegen eine Spende abgeholt. Vorher müsst Ihr es noch bündeln und an den Straßenrand legen. Größere Mengen müssen bei uns vorher angemeldet werden (für Kontaktmöglichkeiten s. u.). Außerdem ist die Eigenanlieferung zwischen 9 Uhr und 11:30 Uhr möglich.

Weitere Fragen?

Wende Dich an unseren Jugendwart Jonas Fellmann:
Tel.: 0151 72747145
E-Mail: jf-othfresen@t-online.de
oder schreibe uns im Kontaktformular.

24-Stunden-Dienst 2021

Die Jugendfeuerwehr Othfresen hat am Wochenende einen 24-Stunden-Dienst veranstaltet, der den Arbeitsalltag in einer Berufsfeuerwehr nachstellen soll. Start war am Samstag um 11 Uhr. Nachdem die Schlafplätze eingerichtet waren, ging es direkt mit dem ersten Alarm los. Die erste Übung begann mit einer Personenrettung.

Vor Ort musste eine verletzte Person vom Dach einer Garage gerettet werden. Kurze Zeit später kam ein „Anwohner“ vorbei und meldete dem Gruppenführer eine Ölspur in der Nähe. Der Lage musste also geteilt werden. Die Besatzung des HLF 20 kümmerte sich um die verletzte Person, die des LF 8 um die Ölspur. Dabei wurde selbstverständlich kein echtes Öl und Bindemittel verwendet.

Bei der nächsten Übung ging es weiter mit einem Werkstattbrand, bei dem auch mehrere Personen vermisst wurden. Zwei Angriffstrupps machten sich im vernebelten Schuppen auf die Suche, während der Wassertrupp die Wasserversorgung aufbaute. Weitere Jugendliche kümmerten sich um die Verkehrssicherung und die Patientenbetreuung.

Bei weiteren Übungen musste ein brennender PKW gelöscht und eine eingeklemmte Person unter einem Baumstamm gerettet werden. Auch die Funktion der Brandmeldeanlage beim örtlichen Discounter NP wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Björn Ehlers erklärt.

Zu Essen gab es Würstchen im Brötchen, später verschiedene Kuchen und am Abend Pizza.

Am späten Abend wurden die Jugendlichen nach einem kurzen Fehlalarm zu einer Personensuche in der Gipskuhle geschickt. Sie teilten sich auf 3 Fahrzeuge auf, um das Gelände von allen Seiten abzusuchen. Nach wenigen Minuten war die Person gefunden und wurde von Jugendfeuerwehrmitgliedern betreut.

Schon am frühen Morgen ging es wieder los: Die Jugendlichen wurden sie zu einem Brand einer Feuerschale und eines danebenstehenden LKW auf einem Bauernhof gerufen. Zwei Angriffstrupps machten sich für den Löschangriff bereit, während die restliche Besatzung des LF 8 die Wasserversorgung mit offenen Gewässer über eine lange Wegstrecke herstellte. Später wurde auch noch eine zweite Wasserversorgung zu einem Hydranten aufgebaut.

Nach dieser letzten Übung wurde ausgiebig gefrühstückt, der Schlafraum wieder zum Unterrichtsraum zurückgebaut und das Blaulichtwasser aufgefüllt😉. Die Einsatzbereitschaft konnte während des Berufsfeuerwehrtages selbstverständlich durch verschiedene Vorkehrungen dauerhaft aufrechterhalten werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen Helfer aus den aktiven Reihen, ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wäre!

Abnahme der Jugendflamme

Am Samstag fand im Feuerwehrhaus Othfresen die Jugendflamme Stufe 1 statt. Das ist die erste von insgesamt drei Leistungsüberprüfungen (Jugendflamme Stufe 2 und Leistungsspange), die Mitglieder einer Jugendfeuerwehr absolvieren können.

Die 21 Jugendlichen, aus den drei Jugendfeuerwehren der Gemeinde Liebenburg, mussten 6 Stationen durchlaufen und jeweils eine Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten:

  • Absetzen eines Notrufs unter Einhaltung der 5 „W-Fragen“
  • Funktion und Aufbau eines Unterflurhydranten
  • Ausrollen, verlegen und aufrollen eines Schlauches
  • Erklären verschiedener wasserführender Armaturen
  • Anlegen von Knoten
  • Grundkenntnisse in Erster Hilfe

Alle Jugendlichen haben die Stationen mit Erfolg absolviert. Der Kreisjugendfeuerwehrwart und die beiden Gemeindebrandmeister besuchten die Veranstaltung und gratulierten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Aus der Jugendfeuerwehr Othfresen konnten 7 Mitglieder das Abzeichen vom Gemeindejugendfeuerwehrwart Timo Jelitto entgegennehmen

Jelitto bedankte sich für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Sein besonderer Dank galt den vielen Helfern, die an den einzelnen Stationen die Prüfungen

Osterfeuer 2020 abgesagt

Der Landkreis Goslar hat alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 18.04.2020 untersagt. 

Das betrifft auch unser diesjähriges Osterfeuer und die damit verbundene Einfuhr des Strauchschnitts.

Dieser Schritt ist leider notwendig, um kein unnötiges Risiko einzugehen. Die Gesundheit jedes einzelnen steht im Vordergrund.

Sollte es Neuigkeiten geben, halten wir euch auf dem laufenden

Das herrliche Wetter lockte viele Besucher auf den Galgenberg zum Osterfeuer

[lightgallery images=“829″]

Am Ostersonntag stand wieder unser traditionelles Osterfeuer auf dem Galgenberg an. Bereits am Ostersamstag begannen die Vorbereitungen für die Durchführung des Osterfeuers indem Anhänger mit den verschiedenen Essensbuden sowie Getränken beladen wurden. Am Ostersonntag musste neben der Vorbereitung des Essens auch der Aufbau der Buden erfolgen. Nach einigen Stunden Vorbereitungszeit, konnte dem Osterfeuer nichts mehr im Weg stehen. Nachdem der Holzhaufen durch einen ortsansässigen Landwirt umgeschichtet wurde, um mögliche Tiere aus dem Haufen zu vertreiben, konnte gegen 19 Uhr das Feuer traditionell durch die Jugendfeuerwehr entzündet werden. Mit der Zeit trafen immer mehr Besucher ein. Für das leibliche Wohl aller Gästste war gesorgt, hier gab es neben Bratwurst und den „Othfresener Schnitzelbrötchen“ diverse Getränke sowie Wachsfackeln. Für die Sicherheit am Feuer stand eine Brandsicherheitswache parat, sodass im Falle eines Brandes außerhalb der Feuerstelle sofort eingegriffen werden konnte. Es kam jedoch zu keinerlei Vorfällen. Am Ostermontag standen Aufräumarbeiten an. Der Platz rund ums Osterfeuer wurde gesäubert und alle Materialien wurden wieder verstaut. Nach einigen anstrengenden Aufräumstunden war für uns dann auch der wohlverdiente Feierabend angesagt.

Eins sei noch kurz gesagt, ohne viele fleißige Hände wäre so eine Durchführung des Osterfeuers nicht möglich. Deshalb möchten wir uns recht herzlich für die vielen Helfer und Unterstützer in der Planung/ Organisation und in der Durchführung des Osterfeuers bedanken!
[lightgallery images=“838,836,837,835,834,833,832,831,830″]

Mit Erste Hilfe LEBEN RETTEN!!!

Der gestrige Jugenddienst, der mal wieder zusammen mit den Maxi-Kindern der Kinderfeuerwehr stattfand, hatte das Thema:
„Erste Hilfe“
Zu Beginn sprachen wir darüber, wie man eine in Not geratene Person anspricht und anschließend Lebensrettende Maßnahmen einleiten kann. Außerdem behandelten wir das Thema der Unterkühlung. Hier wurden verschiedene Möglichkeiten zur Versorgung, sprich der Wärmeerhaltung, angesprochen und im Anschluss praktisch ausgeführt.
 
[lightgallery images=“818,820,821,822″]

Wir melden uns zurück aus der Winterpause!

Dieses Jahr war bis jetzt ja noch sehr ruhig.
An den bisherigen Dienstabenden in 2019 stand wieder ein Rollentausch an. Wie vor zwei Jahren bereits erstmalig geschehen, arbeiteten die Jugendlichen in zwei Gruppen unterteilt je einen Dienstabend aus.
Heute wurde dann der erste Dienst abgehalten. Thema: Stationsausbildung in Kombination mit einer kleinen Orientierungsfahrt.
An der ersten Station stand Gerätekunde am HLF 20 an. In Kurzfassung wurden einige Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung (TH) erklärt.
Über UTM-Koordinaten ging es dann zur zweiten Station. In einen Waldstück bei Heimerode galt es eine „vermisste“ Person per Wärmebildkamera zu finden.
Die dritte und letzte Station brachte dann etwas mehr Licht ins Dunkel – Ausleuchten einer Einsatzstelle war hier das Thema. Am heißumer Dorfgemeinschaftshaus wurden die verschieden Möglichkeiten Licht zu erzeugen durchgesprochen und auch aufgebaut.
Gruppe 1: ihr habt euch viele Gedanken gemacht und super umgesetzt!
Nächste Woche wird dann Gruppe 2 ihren Dienst abhalten… wir sind gespannt!
 
[lightgallery images=“813,812,811,810,808,807″]

Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr Othfresen

Gestern am 14.12.2018 fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Feuerwehrgerätehaus statt. In Vorweihnachtlicher Stimmung trafen wir uns zum gemeinsamen Beisammensein. Nach einer kurzen Begrüßung gab es zum Essen leckeres Gyros. Anschließend folgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr und die 3 Jugendlichen mit den meisten Dienstbeteidigungen wurden mit kleinem Presenten ausgezeichnet. Auch alle anderen erhielten eine kleine Aufmerksamkeit. Zum Schluss schauten wir noch einen Film, der die Weihnachtsfeier gemütlich ausklingen ließ.
Wir verabschieden uns jetzt in die Winterpause und melden uns dann im neuen Jahr wieder zurück. Hiermit wünschen wir allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019
[lightgallery images=“801,798,797,796,795″]

backe, backe…. PLÄTZCHEN

Zu Zeiten des ,,alten Gerätehauses“ war das Plätzchenbacken eine Tradition, heute gab es eine Neuauflage. Gemeinsam wurde der selbstgemachte Plätzchenteig ausgerollt, ausgestochen und nach dem Backen wunderschön verziert. In der vorweihnachtlichen Stimmung eine schöne Aktion, bei der alle sichtlich Spaß hatten.
 
[lightgallery images=“786,787,788,784″]

Besuch der FTZ Goslar

Beim Jugenddienst am 26.11.2018 besuchten wir die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Goslar. Bei einer Rundführung über das Gelände, durch die Fahrzeughallen und Schulungsräume lernten wir die vielen Fahrzeuge, Gerätschaften und Ausbildungsmöglichkeiten kennen. Neben der Atemschutzwerkstatt und der Schlauchpflegestelle konnten wir uns auch den ELW 2 des Landkreises und den Atemschutzcontainer ansehen. Zum Abschluss besichtigten wir dann noch die neue Atemschutzübungsstrecke.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Stefan für die Führung bedanken!

Fotos

[lightgallery images=“767,766,765,764,763,762,761,760,757,758″]