Landeswettkämpfe 2022

Dank den erfolgreichen Kreiswettkämpfen und Bezirkswettkämpfen konnte erstmals nach 21 Jahren wieder eine Jugendgruppe zu den Landeswettkämpfen fahren. Diese fanden dieses Jahr in Emden statt und gingen über das gesamte Wochenende vom 8. bis zum 10. Juli 2022.

Abfahrt war am Freitag gegen 15 Uhr in Othfresen. Bereits am Abend davor wurden den Jugendlichen personalisierte T-Shirts, die von Kameraden aus der Einsatzabteilung gesponsert wurden, überreicht.

Nach 3,5 Stunden Fahrt war das Ziel erreicht: Die Unterbringung fand in einer Berufsschule in der Nähe des Wettkampfplatzes statt. Nach der Anmeldung, dem Abendessen und der Begrüßung fand am Abend noch eine „Sockendisco“ in der Turnhalle statt. Diese war bis spät in die Nacht gut besucht. Ein Teil der Othfresener Jugendlichen fuhr stattdessen ans nahegelegene Meer, um dort im Watt zu wandern.

Mehr oder weniger ausgeschlafen machte sich die Jugendfeuerwehr am nächsten Morgen nach ausgiebigem Frühstück zu einem See auf, um dort Tretboot zu fahren. Selbstverständlich blieb es bei einigen dabei nicht beim Boot fahren – die Wassertemperatur musste in einem Selbsttest überprüft werden.

Am Nachmittag stand dann das bewertete Training auf der Agenda, wo A- und B-Teil einmal unter Wettkampbedingungen geübt werden konnten. Beide Übungen wurden in der Generalprobe souverän absolviert. In der Zwischenzeit trafen noch einige Eltern ein, um die Kids anzufeuern und zu unterstützen. Zu unserer Überraschung besuchte uns auch unser Gemeindebürgermeister Alf Hesse um sich die Übungen anzusehen. Der restliche Abend wurde mit Kameradschaftspflege verbracht.

Am Sonntag war es dann soweit: Wettbewerbstag. Um kurz nach 6 Uhr in der Früh erklang, wie bereits schon am Vortag, der traditionelle Weckton Ick hab verpennt in unserem Aufenthaltsraum. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde der kurze Fußmarsch zum Sportplatz angetreten, um um 9:20 Uhr mit dem B-Teil zu starten. Mit einer Zeit von 1:50 Minuten und leider 15 Fehlerpunkten konnte diese Übung dann verbucht werden.

Nach einer Verschnaufpause startete dann, wie auch bei der ersten Übung, mit Unterstützung und Anfeuerung durch mitgereiste Eltern und Kameraden, um 11:40 Uhr der A-Teil. Mit 0 Fehlern und rekordverdächtigen 8 Sekunden Knotenzeit konnte diese Übung nach nur 4:50 Minuten durch eine lautes „Übung beendet“ durch den Gruppenführer gemeistert werden. Nun knurrten doch wieder die Mägen, sodass es auch gleich ans Mittagessen ging, ehe es um 14 Uhr auch schon zur Siegerehrung ging.

Knotenzeit von 8 Sekunden

Gemeinsam mit 51 anderen Gruppen aus ganz Niedersachsen marschierten die Jugendlichen zwischen den Betreuern unter Begleitung von Spielmannszügen auf den Sportplatz des Max-Windmüller-Gymnasiums. 52 Plätze gab es zu nennen, den beachtlichen 29. Platz nahmen wir mit insgesamt 1401 Punkten entgegen und gehören somit offiziell zu den Top 30 der niedersächsischen Jugendfeuerwehren – ein unglaublich tolles Gefühl!

Voller Stolz nahmen die Kids ihre Auszeichnung in Form einer Medaille und der Urkunde entgegen. Kurz darauf machten wir uns dann mit insgesamt 7 Fahrzeugen wieder auf den gut 300 km langen Weg Richtung Heimat. Außer denen der Fahrer, fielen hier doch einige Augen der Müdigkeit zum Opfer und musste erstmal etwas „verdunkelt“ werden… so ein Wochenende war dann doch anstrengend. Unterwegs erreichten uns schon unzählige Nachrichten mit Glückwünschen – vielen Dank an dieser Stelle!

Abschließend bleibt zu sagen, wie stolz wir alle, die Jugendwarte, Betreuer, Eltern und die ganze Othfresener Feuerwehr auf euch sind, Jungs und Mädels. Diese Leistungen, die ihr in den letzten Wochen abgeliefert habt, muss euch erstmal einer nachmachen. IHR könnt verdammt stolz auf euch sein!

Träume werden wahr

Nach den erfolgreichen Kreiswettkämpfen trafen wir uns am 26.06.2022 um 8 Uhr in der Früh trafen wir uns im Feuerwehrhaus, um gemeinsam nach Braunschweig-Rüningen zum Bundeswettbewerb auf Bezirksebene zu fahren. Kurz nach nach Eintreffen starteten schon beide Gruppen mit dem B-Teil. Leider schlichen sich bei beiden Übungen ein paar kleine Fehlerteufel ein, wovon wir uns aber nicht entmutigen ließen. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es dann gut gestärkt zum A-Teil, den beide Gruppen souverän, wenn auch nicht komplett fehlerfrei meisterten.

Die große Frage war nun: „Hat es gereicht?“. Die Wartezeit bis zur Siegerehrung um 15:00 Uhr wurde mit Spielen und Gesprächen überbrückt. Dann hieß es antreten: Zusammen mit 38 anderen Gruppen aus dem Regierungsbezirk Braunschweig marschierten wir zu einem Halbkreis auf dem Sportplatz auf – immer wieder ein beeindruckendes Bild. Unsere Gruppe 2 belegte den 35. Platz (1352 Punkte), nun war erstmal wieder warten angesagt und die Nervosität stieg von Platz zu Platz. Die ersten 13 Plätze qualifizieren sich für den Landesentscheid.

Wir wurden weiter immer nervöser, kamen wir doch immer näher an den „magischen“ 13. Platz. Und er kam – und unser Name war noch nicht gefallen! Uns war sofort klar: wir haben es geschafft, der langersehnte Traum ist wahr geworden, die Jugendfeuerwehr Othfresen fährt zum Land! Die Jubelschreie gefolgt von Freudentränen und Umarmungen nahmen kein Ende. Schlussendlich belegte Gruppe 1 mit 1403 Punkten Platz 8 von 40. So richtig können wir es immer noch nicht glauben: In zwei Wochen geht es für alle zusammen für drei Tage an die Küste nach Emden!

Wieder zurück im Feuerwehrhaus gab es dann nach der obligatorisch ausgiebigen „Wasserschlacht“ eine Abschlussfeier bei Gegrilltem und vielen Gesprächen. Die Jugendwarte, Betreuer, Eltern und die komplette Feuerwehr Othfresen sind unglaublich stolz auf diese Leistungen, die so schnell niemand vergessen wird und die in die Geschichte der Jugendfeuerwehr Othfresen eingehen wird.

Text und Fotos: Julian Sandvoß

Kreiswettkämpfe 2022

Am Sonntag, den 12.06. ging es um 9 Uhr nach Seesen auf die Harzkampfbahn zum Bundeswettbewerb auf Kreisebene.

Dort traten wir gegen 7 weitere Gruppe aus dem Landkreis im A- und B-Teil an.

Unsere zwei Gruppen stellten wieder einmal Ihr Können unter Beweis, sodass wir nach der Siegerehrung um 15 Uhr gleich drei Pokale mit nach Othfresen nehmen konnten. Die Pokale für Platz 1 (1407 Punkte) Platz 2 (1382 Punkte) und den Wanderpokal, der nun zum dritten Mal in Folge in unseren Reihen steht, und somit unserer ist.

Gerade für die 2. Gruppe, die fast nur aus jungen Kameradinnen und Kameraden besteht, die das erste mal bei einem solchen Wettbewerb dabei waren, war das ein ganz besonderes Erlebnis. Mit den erreichten Plätzen haben wir uns für den Bezirksentscheid am 26.06. in BS-Rüningen qualifiziert. Dort werden wir dann zusammen mit der drittplatzierten JF Münchehof-Kirchberg den Landkreis Goslar vertreten.

Einladung zum Osterfeuer 2022

Endlich wieder Osterfeuer!

Lasst uns nach dieser langen Pause wieder gemeinsam einen tollen Ostersonntagabend verbringen. 
Hoffentlich wird das Wetter wieder schön. 
Das Anzünden findet am 17.04.2022 um 18 Uhr statt. 
Getränke und Verpflegung kann man zum kleinen Preis erwerben.

Bei der Holzeinfuhr am 09.04.2022 wird Euer Baum- und Strauchschnitt ab 12 Uhr gegen eine Spende abgeholt. Vorher müsst Ihr es noch bündeln und an den Straßenrand legen. Größere Mengen müssen bei uns vorher angemeldet werden (für Kontaktmöglichkeiten s. u.). Außerdem ist die Eigenanlieferung zwischen 9 Uhr und 11:30 Uhr möglich.

Weitere Fragen?

Wende Dich an unseren Jugendwart Jonas Fellmann:
Tel.: 0151 72747145
E-Mail: jf-othfresen@t-online.de
oder schreibe uns im Kontaktformular.

24-Stunden-Dienst 2021

Die Jugendfeuerwehr Othfresen hat am Wochenende einen 24-Stunden-Dienst veranstaltet, der den Arbeitsalltag in einer Berufsfeuerwehr nachstellen soll. Start war am Samstag um 11 Uhr. Nachdem die Schlafplätze eingerichtet waren, ging es direkt mit dem ersten Alarm los. Die erste Übung begann mit einer Personenrettung.

Vor Ort musste eine verletzte Person vom Dach einer Garage gerettet werden. Kurze Zeit später kam ein „Anwohner“ vorbei und meldete dem Gruppenführer eine Ölspur in der Nähe. Der Lage musste also geteilt werden. Die Besatzung des HLF 20 kümmerte sich um die verletzte Person, die des LF 8 um die Ölspur. Dabei wurde selbstverständlich kein echtes Öl und Bindemittel verwendet.

Bei der nächsten Übung ging es weiter mit einem Werkstattbrand, bei dem auch mehrere Personen vermisst wurden. Zwei Angriffstrupps machten sich im vernebelten Schuppen auf die Suche, während der Wassertrupp die Wasserversorgung aufbaute. Weitere Jugendliche kümmerten sich um die Verkehrssicherung und die Patientenbetreuung.

Bei weiteren Übungen musste ein brennender PKW gelöscht und eine eingeklemmte Person unter einem Baumstamm gerettet werden. Auch die Funktion der Brandmeldeanlage beim örtlichen Discounter NP wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Björn Ehlers erklärt.

Zu Essen gab es Würstchen im Brötchen, später verschiedene Kuchen und am Abend Pizza.

Am späten Abend wurden die Jugendlichen nach einem kurzen Fehlalarm zu einer Personensuche in der Gipskuhle geschickt. Sie teilten sich auf 3 Fahrzeuge auf, um das Gelände von allen Seiten abzusuchen. Nach wenigen Minuten war die Person gefunden und wurde von Jugendfeuerwehrmitgliedern betreut.

Schon am frühen Morgen ging es wieder los: Die Jugendlichen wurden sie zu einem Brand einer Feuerschale und eines danebenstehenden LKW auf einem Bauernhof gerufen. Zwei Angriffstrupps machten sich für den Löschangriff bereit, während die restliche Besatzung des LF 8 die Wasserversorgung mit offenen Gewässer über eine lange Wegstrecke herstellte. Später wurde auch noch eine zweite Wasserversorgung zu einem Hydranten aufgebaut.

Nach dieser letzten Übung wurde ausgiebig gefrühstückt, der Schlafraum wieder zum Unterrichtsraum zurückgebaut und das Blaulichtwasser aufgefüllt😉. Die Einsatzbereitschaft konnte während des Berufsfeuerwehrtages selbstverständlich durch verschiedene Vorkehrungen dauerhaft aufrechterhalten werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen Helfer aus den aktiven Reihen, ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wäre!

Abnahme der Jugendflamme

Am Samstag fand im Feuerwehrhaus Othfresen die Jugendflamme Stufe 1 statt. Das ist die erste von insgesamt drei Leistungsüberprüfungen (Jugendflamme Stufe 2 und Leistungsspange), die Mitglieder einer Jugendfeuerwehr absolvieren können.

Die 21 Jugendlichen, aus den drei Jugendfeuerwehren der Gemeinde Liebenburg, mussten 6 Stationen durchlaufen und jeweils eine Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten:

  • Absetzen eines Notrufs unter Einhaltung der 5 „W-Fragen“
  • Funktion und Aufbau eines Unterflurhydranten
  • Ausrollen, verlegen und aufrollen eines Schlauches
  • Erklären verschiedener wasserführender Armaturen
  • Anlegen von Knoten
  • Grundkenntnisse in Erster Hilfe

Alle Jugendlichen haben die Stationen mit Erfolg absolviert. Der Kreisjugendfeuerwehrwart und die beiden Gemeindebrandmeister besuchten die Veranstaltung und gratulierten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Aus der Jugendfeuerwehr Othfresen konnten 7 Mitglieder das Abzeichen vom Gemeindejugendfeuerwehrwart Timo Jelitto entgegennehmen

Jelitto bedankte sich für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Sein besonderer Dank galt den vielen Helfern, die an den einzelnen Stationen die Prüfungen

Osterfeuer 2020 abgesagt

Der Landkreis Goslar hat alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 18.04.2020 untersagt. 

Das betrifft auch unser diesjähriges Osterfeuer und die damit verbundene Einfuhr des Strauchschnitts.

Dieser Schritt ist leider notwendig, um kein unnötiges Risiko einzugehen. Die Gesundheit jedes einzelnen steht im Vordergrund.

Sollte es Neuigkeiten geben, halten wir euch auf dem laufenden

Dorffest 2018

Traditionsgemäß am ersten Septemberwochenende fand das 51. Othfresener Dorffest statt. Hier waren wir natürlich auch wieder aktiv…
Am Freitagabend traten wir beim Kommers mit unserem Sketch „Im Kino“ auf. 🍿🍦📽🎞
Den Humor des Publikums haben wir wohl getroffen, war doch immer wieder lautes Gelächter wahrzunehmen.
Beim großen Festumzug am Sonntag unter dem Motto „die schönste Nebensache der Welt“ nahmen wir mit einem der 20 Festwagen Teil und machten ein wenig Eigenwerbung mit Flyern. Neben Bonbons verteilt wir natürlich auch den ein oder andere Spritzer Wasser in Richtung der vielen Zuschauer an den Straßenrändern. 🍬💧😅
Den Wertungsrichtern schien dies sehr gefallen zu haben, denn abends bei der Siegerehrung konnten wir zum zweiten mal den Wanderpokal für den besten Wagen bei den Jugendgruppen entgegen nehmen. 🥇
Schon jetzt freuen wir uns auf nächstes Jahr. Da steht das Dorffest dann ganz im Rahmen des 125-jährigen Feuerwehr-Jubiläums…

Video: Kommersauftritt

[facebook https://de-de.facebook.com/jfothfresen/videos/484001568782240/ social_plugin=false]

Fotos

[lightgallery images=“738,739,740,741,742″]
 

Erster Dienst nach den Sommerferien

Wir melden uns zurück!
Die sechs Wochen Sommerferien sind mal wieder wie im Fluge vergangen und der Alltag hat uns eingeholt.
Das heißt auch wieder: Montag ist Jf-Tag.
Und wie sonst auch, starten wir mit der Vorbereitung zum Dorffest in die zweite Jahreshälfte.
Beim heutigen Dienst haben wir zunächst Ideen für den Kommers am Freitagabend und den Festwagen zum Umzug am Sonntag gesammelt – es wird bestimmt wieder lustig werden!
Apropos Dorffest… ihr erinnert euch noch an den Dorffestfilm und den dazugehörigen Wettbewerb der Jugendgruppen?
Dort belegten wir zusammen mit der Kinderfeuerwehr den zweiten Platz. Das Preisgeld fand nun Verwendung! Wie geplant, schafften wir neue T-Shirts und Pullover im Jf-Design an, die heute Abend verteilt wurden.
Da man sich nicht oft genug bedanken kann, auch jetzt noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten vom Dorffestfilm!

Unser neues T-Shirt Design:

[lightgallery images=“726″]

Besuch im Heidepark

Heute sind wir der Einladung der Kreisjugendfeuerwehr Heidekreis gefolgt und haben einen tollen Tag im Heidepark verbracht.
Alle hatten einen riesigen Spaß und einige haben sogar ihre eigenen Hürden überwunden und die „Angst“ vor der Achterbahn abgelegt. 😎
An dieser Stelle bedanken wir uns bei der KJF Heidekreis für die tolle Aktion und super Organisation!

Fotos

[lightgallery images=“718,717,716,715″]